2017-10-03: 111 Tage UBS nach dem Sabbatical

0Nach knapp 4 Monaten wieder „back at work“ einen Zwischenbericht. Ich blicke noch immer gerne zurück auf die 9 Monate Arbeitspause und natürlich all das erlebte. Die letzten 111 Tage in der UBS und Privatleben waren auch nicht ohne ;-). Spannende bankfachliche Projekte, Mitarbeiter mit denen das Arbeiten Spass macht, Begegnungen am und neben dem Schreibtisch mit Wirkung. Statt hier noch lange Texte zu formulieren – einfach einige Impressionen der letzten Wochen und Monate…

2017-07-02: 13 Tage at work und ein Weekend mit dem Götti-Bub

2017-07-02: 13 Tage at work und ein Weekend mit dem Götti-Bub

Die ersten 13 Tage Arbeit am Paradeplatz sind gut geschafft, methodisch wieder angekommen – die fachlichen Details des neuen Kunden erschliessen sich mir noch nicht 100%ig, ich arbeite dran. Macht Spass mit den neuen Kolleginnen und Kollegen an den Wealth Management Projekten zu arbeiten.

Mein Götti-Bub Manuel hat sich schon seit Wochen gefreut auf den Ausflug mit dem Götti, hier sind wir nun – im Maiensäss. Das Wetter meinte es nicht so gut, dann haben wir uns einfach in der Cheminee-Wärme und dem Schutz der Hütte zurückgezogen und Regen-Tage Aktivitäten gepflegt… Filme gucken, Spiele spielen (also Mäni am Ipod). Ich habe dann Zeit für andere Dinge 😉

Woche 43: 2017-06-16 back @UBS, das war die erste (kurze) Arbeitswoche

Woche 43: 2017-06-16 back @UBS, das war die erste (kurze) Arbeitswoche

Nach 300 Tagen wieder in der UBS. Einstieg geglückt. Ich wurde mit einem geschmückten Arbeitsplatz empfangen – sehr cool (ein grosses Danke dem Team!). Nach nur 2 Stunden mit dem neuen UBS Notebook (Updates, Passwort wechsel) konnte ich bereits auf alle Applikationen und Daten zugreiffen – und das ohne mit dem User Service Center zu sprechen. UBS, das habt ihr gut hinbekommen.

Kurz nach dem ersten erfolgreichen Login und dem Aufstarten von Outlook, da sehe ich mehr als 6000 ungelesene Emails – krass. Ich arbeite den Juni ab und lösche den Rest ;-). Neben der vollen Mailbox, habe ich einen (fast) leeren Kalender. Das mit dem Kalender hat sich zwischenzeitlich (nach nur 3 Tagen) sehr verändert…

Am Paradeplatz habe ich den Velo Raum ausfindig gemacht und gehe jetzt wieder mit dem eBike zur Arbeit (eBike@UBS). Logistisch ist das nicht ganz so einfach wie die letzten Wochen beim Start-up, da ich in der UBS nicht in Jeans und T-Shirt rumlaufen sollte… mit einem Anzug und ein paar Schuhe im Office kann ich das Problem lösen.

Bin nun gespannt wie es weiter geht, denke die Projekte welche wir in der Pipeline haben sind spanned und herausfordernd. 

Woche 42 1/3: 2017-06-13 Letzter Sabbatical Tag

Woche 42 1/3: 2017-06-13 Letzter Sabbatical Tag

Heute ist mein (vorerst) letzter Sabbatical Tag. Morgen Mittwoch geht’s an den Paradeplatz und wieder rein in die UBS für herausfordernde Projekte. Heute also nochmals eine letzte Chance Dinge zu erledigen, auch einen Rückblick zu machen und sich etwas auf den Wiedereinstieg vorzubereiten.

Last day (for now) of my sabbatical, tomorrow I start with UBS at Paradeplatz. I’m looking forward to challenging projects. Today, still a last chance to look back, and also to fix a few things before time becomes very rare again. I just tried to login into my UBS system, it seems they have changed some configurations – I need to fix this first when I’m in the office tomorrow with the UBS end user support.

Wie ging nochmals mein Passwort? Mhhhh, das habe ich echt lange nicht mehr benutzt…

 

Okay, das geht echt nicht mehr… dann weiss ich jetzt wie mein Tag morgen startet – wie bei einem New Joiner – mit dem UBS End User Support.

Anyway – ich bin entspannt und motiviert diese Hürden zu nehmen. Ich freue mich nun auf einen guten Start mit viel spannenden Projekten mit interessanten Menschen. 

I’m very much relaxed and motivated to dive into the enterprise world again, looking forward to start new projects with many interesting people.

Woche 42: 2017-06-11 43 is the new 42

Woche 42: 2017-06-11 43 is the new 42

Meine 43. Sabbatical Woche hat gerade gestartet, mein 43. Geburtstag. Hier schliesse ich 43 Wochen oder besser 300 Tage Reisen, Lernen, Mitarbeiten, Sport, Erkunden, Entscheiden, Entschleunigen, Zeithaben ab – das war eine sehr gute Entscheidung die 9 Monate unbezahlte Auszeit…

Gefeiert habe ich mit meinen Gästen, bei der BBB (Bier, Bratwurst und Bürli) Party in Zürich. Über den Tag verteilt haben viele Freunde einfach kurz / länger vorbeigeschaut, war cool – vielen Dank!

 

Woche 41: 2017-06-04 a few more days left… Zeit ein Blick auf die letzten 9 Monate zu richten

Woche 41: 2017-06-04 a few more days left… Zeit ein Blick auf die letzten 9 Monate zu richten

Vom 19. August 2016 bis zum 14. Juni 2017 sind es genau 300 Tage…

Am 14. Juni werde ich wieder bei UBS starten – als Change Architekt im Bereich Wealth Management. Also noch einige Tage um auf das Erlebte zurückzublicken, die Highlights zusammenzufassen und hier zu teilen.

August 2016: Start Sabbatical, 40th Birthday Denise

September 2016: Kanada, einmal British Columbia Rundreise und mit dem Zug quer durch von Vancouver nach Toronto, Grizzly Bear in freier Wildbahn bei der Tetachuck Lodge

Oktober 2016: Frachtschiff, von New York nach Buenos Aires, Leben auf hoher See

November 2016: Argentinien, von Buenos Aires mit dem Bus nach Mendoza, Südamerikanisches Grosstadtleben und Weintours in den Anden

Dezember 2016: Familie, Pigna, Weihnachten, Goodbye Jean-Louis

Januar 2017: Skifahren Schweiz, vom Maiensäss aus mit Skilehrer bei schönem Wetter

Februar 2017: Skifahren Schweiz, auf die Piste und den Schnee geniessen, Schnee und Sport

März 2017: Skifahren Frankreich, Chamonix und die Tiefschnee-Abfahrt von knapp 4000m

April 2017: Tauchen Malediven, Walhai und viele andere Haie

Mai 2017: Trennung, Startup Coaching, Effectivity and Structure, Biovotion im Seefeld

Juni 2017: Restart UBS, es geht wieder los 🙂

Mir hat’s weitgehend gefallen – das war eine echt bewegte Zeit. Die vielen Eindrücke sammeln, die grosse Menge an Zeit haben, das Leben ohne bezahlte Arbeit – all dies zusammen möchte ich gerne wieder einmal machen.

Woche 40: 2017-05-28 back to school, HSG Weiterbildungstage

Woche 40: 2017-05-28 back to school, HSG Weiterbildungstage

Wieder Brainfood im Thema Organizational Design, genau das Wissen welches ich im Startup-Umfeld und für meine neue UBS Herausforderung benötige.

Video zum Thema
ORGANIZATIONAL DESIGN FOR TRANSFORMATION – Professor Homa Bahrami

Die einleitenden Fragen zum Study-Block kommen mir irgendwie bekannt vor:

  1. What are your biggest organizational challenges and pain points? Please identify up to 3 key challenges and rank these in order of importance.
  2. How would you describe your organizational and cultural system to a new team member? Please specify 3 critical features that you experience on a daily basis; they may include reporting structure, stakeholder ecosystem, cultural norms, key processes, decision rights, promotion criteria, communication patterns, etc.
  3. What are the organizational and cultural “speed bumps” that impede transformation of your organizational system to a more flexible model? What are the barriers that slow down action and decision-making? Please specify up to 3 barriers and rank these in order of importance.
  4. What is the profile of highly effective leaders you’ve worked with who can drive decisions and actions with agility and flexibility?
  5. If you had a magic wand and could change one aspect of your organization to make the company and your team more flexible and agile, what would that be? Please specify up to 3 actions and rank in priority order.

Eine gute Gelegenheit diesen Case mit dem Start-up durchzuführen…

Woche 39: 2017-05-21 another week for the medical start-up

Faszinierend wie das Start-up die neuen Prozesse sowie die Methoden und Tools zu mehr Effektivität annimmt und umsetzt. Erste erfolge zeichnen sich ab, die Rückmeldungen sind grundsätzlich positiv.

Mir macht es natürlich umso mehr Spass – wenn ich sehe und erlebe, dass mein Beitrag einen Einfluss auf die kleine Firma hat. Mir macht auch Spass fast täglich mit dem eBike ins Seefeld zu fahren.

Woche 38: 2017-05-10 eBike@startup-work

Woche 38: 2017-05-10 eBike@startup-work

Mein eBike macht eine gute Figur – wenn ich dieses weiter so intensiv nutze… ich auch bald ;-). Die Fahrten ins Zürcher Seefeld machen Spass und ich geniesse es draussen zu sein, d.h. ich starte meinen Tag mit etwas Bewegung und frischer Luft.

Das eBike mit Bosch Komponenten liefert detaillierte Informationen zur gefahrenen Strecke inkl. technische Daten des eBikes über den gesamten Weg.